„Schweigen ist nicht die Lösung“

Der Antisemitismus unter Jugendlichen hat seit dem 11. September zugenommen, sagt Aycan Demirel von der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus. Dagegen setzt er auf Aufklärung.

Ein interessantes Interview mit Aycan Demirel aus heutigen taz. Erfreulich zu lesen, dass Menschen erkennen, dass die Welt auch in Kreuzberg und anderen tendenziell aufgeschloßeren Stadtteilen Berlins nicht in Ordnung ist.

Schweigen. Auch in Spanien tobt (wieder) eine Auseinandersetzung um die Geschichte. Konservative und auch die katholische Kirche verteidigen ihr franquistisches Erbe als „völlig normal und natürlich“. Mehr ebenfalls in der heutigen taz.